BISS - Beratungs- und Interventionsstelle in Fällen häuslicher Gewalt

Über dieses Angebot

Die Beratungs- und Interventionsstelle (BISS) im Landkreis Rotenburg (Wümme) richtet sich mit ihrem Angebot an von häuslicher Gewalt Betroffene. 90 - 95% der Opfer von häuslicher Gewalt sind Frauen. Jede vierte Frau wird im Laufe ihres Lebens Opfer von häuslicher Gewalt. Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder zeigt sich in unterschiedlicher Weise: 

  • Körperlich: der Lebenspartner schlägt, ohrfeigt, tritt seine Frau etc.
  • Seelisch: der Lebenspartner demütigt, kontrolliert, bedroht seine Frau etc.
  • Sexuell: der Lebenspartner vergewaltigt, nötigt die Frau gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen.

 Keine Frau, kein Kind muss/darf Gewalt erdulden, denn…
 "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich."

  (Grundgesetz Art. 2, Abs. 2)

Unser Angebot: 

  • Aktive Ansprache von Opfern häuslicher Gewalt zeitnah nach polizeilichen Einsätzen (Pro-aktiver Ansatz)
  • Beratung von Betroffenen von häuslicher Gewalt und Stalking, die von sich aus Kontakt zur BISS aufnehmen
  • Informationen über die rechtlichen Möglichkeiten des Gewaltschutzgesetzes und weiterer zivilrechtlicher Schutzmaßnahmen 
  • Entwicklung eines individuellen Sicherheitsplanes und Unterstützung bei der Bewältigung der akuten Krisenintervention
  • Auf Wunsch Begleitung z.B. zur Polizei, zum Gericht, Anwälten und Anwältinnen, Ärzten und Ärztinnen 
  • Weitervermittlung je nach Problemlage und Bedarf an andere Beratungsstellen oder Behörden 
  • Beratung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. 
  • Die Beratung ist vertraulich und kostenlos.

Familie

Alt