Alt

Unterstützung und Begleitung am Übergang von der Schule in den Beruf

Das Übergangsmanagement Schule & Beruf des Landkreises bietet ein persönliches und berufliches Coaching für Jugendliche von 14 bis 26 Jahren, die Unterstützung auf dem Weg in ein eigenständiges Leben suchen.


Als offene Anlaufstelle für alle Jugendlichen und junge Erwachsene am Übergang von der Schule in den Beruf bieten die Jugendberufszentren Information und persönliche Begleitung beim Schritt in das Erwachsenwerden und in die Berufswelt.


Kontakt zum Jugendberufszentrum in Bremervörde:

Mühlencenter, Bürgermeister-Hey-Straße 2-4, 27432 Bremervörde

    Frau Dieckmann: Telefon 04761 / 983-4644 oder 0151/44012777
    Herr Lingnau: Telefon 04761 / 983-4653 oder 0151/44012779
    Frau Stark: Telefon 04761 / 983-4650 oder 0151/44012775

Kontakt zum Jugendberufszentrum Zeven:

City Passage, Poststraße 10-12, 27404 Zeven

    Herr Brackemeier: Telefon 04281 / 983-6728 oder 0151/44012780
    Herr Cohrs: Telefon 04281 / 983-6739
    Frau Barenscheer-Bormann: Telefon 04281 / 983-6731 oder 0151/44012778

Kontakt zum Jugendberufszentrum Rotenburg (Wümme):

Am Kirchhof 5, 27356 Rotenburg (Wümme) (neben der Kirche)

Frau Burfeind: Telefon 04261 / 983-3714

Frau Sillinger: Telefon 04261 / 983-3717 oder 0151/44012785

Frau Lemke: Telefon 04261 / 983-3130 oder 0151/44012781

Frau Michaelis: Telefon 04261 / 983-3721 oder 0151/44012782

   

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Jugendberufszentren

Die Jugendberufszentren in Rotenburg (Wümme), Zeven und Bremervörde sind

geöffnet. Daneben kann auch ein Termin außerhalb der Bürozeiten vereinbart werden. Eine Beratung ist auch telefonisch möglich.

Das Jugendberufszentrum ist auch an drei Tagen in der Woche an allen drei Berufsbildenden Schulen vor Ort:

Sprechzeiten BBS Rotenburg (Wümme) / Raum 006

Mo., Di, und Do. von 8 - 13:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache möglich.

Sprechzeiten Kivinan / Raum B 2.13

Mo., Di, und Do. von 8 - 13:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache möglich.

Sprechzeiten BBS-Bremervörde / Raum 106

Mo., Di, und Do. von 8 - 13:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache möglich.

 

Der Landkreis engagiert sich seit Jahren in der Umsetzung und Finanzierung von Unterstützungsangeboten für Jugendliche auf dem Weg in das Berufsleben. Mit den Jugendberufszentren werden verschiedene Angebote unter einem Dach vereint. Im Jugendberufszentrum werden die Angebote der kommunalen Jugendberufshilfe an den Berufsschulen, das Netzwerk regionale Ausbildung (NEO) und das Pro-Aktiv-Centrum (PACE) zusammengeführt. Das Jugendberufszentrum wird unter anderem mit ESF-Mitteln gefördert.

Alt
Alt
Alt
Alt
Alt
Alt